Werkverzeichnis: Literatur
[ Fraenger-Gesellschaft ]  
 [ Sitemap ]  
 [ Links ]  
 [ Startseite ]
Fraenger Biographie: Einleitung
Fraenger Biographie 1890-1933
Fraenger Biographie 1933 - 1945
Fraenger Biographie 1945 - 1964
Fraenger Biographie: Weggefährten
Fraenger Biographie: Stationen
Fraenger Biographie: Werkverzeichnis

 

Gesamt-Bibliographie Wilhelm Fraengers

Die Gesamt-Bibliographie entspricht weitgehend dem gleichnamigen Kapitel in der von Ingeborg Baier-Fraenger herausgegebenen Sammlung von Erinnerungen:
Der Kunsthistoriker Wilhelm Fraenger (1890-1964). Amsterdam 1994, S. 101-122.

Die Bibliographie gliedert sich in drei Abschnitte:

  1. Monographien
  2. Editionen und Übersetzungen
  3. Aufsätze, Artikel, Rezensionen

Monographien

Arnold Houbraken, der Geschichtsschreiber der holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts und die Maasstäbe seiner Kunstkritik (= Preisschrift der Philosophischen Fakultät Heidelberg, 22.11.1913), Typoskript.

Die Bildanalysen des Roland Fréart de Chambray. Der Versuch einer Rationalisierung der Kunstkritik in der französischen Kunstlehre des 17. Jahrhunderts (= Phil. Diss. Heidelberg 1917). Heidelberg: Heidelberger Verlagsanstalt Theodor Berkenbusch 1917.

Ernst Kreidolf. Ein Schweizer Maler und Dichter (= Schriften für Schweizer Art und Kunst, 63/66). Zürich: Rascher 1917.

Der junge Rembrandt. Bd.1: Georg van Vliet und Rembrandt (= Heidelberger kunstgeschichtliche Abhandlungen, Bd. 5). Heidelberg: Carl Winter 1920.

Der Bauernbruegel und das deutsche Sprichwort (= Die komische Bibliothek). Zürich/München/Leipzig: Eugen Rentsch 1922, 2. Aufl. 1923;
- Neuauflage: Der Bauern-Bruegel und das deutsche Sprichwort. Das Bild der "Niederländischen Sprichwörter". Pieter Bruegels verkehrte Welt (= Castrum Peregrini, 236). Hg.: Michael Philipp. Amsterdam: Castrum Peregrini Presse, 1999.

Der Bildermann von Zizenhausen (= Die komische Bibliothek). Zürich/München/Leipzig: Eugen Rentsch 1922.

Die Radierungen des Hercules Seghers. Ein physiognomischer Versuch. Zürich/München/Leipzig: Eugen Rentsch 1922;
- Neuauflage: Hg. Hilmar Frank. Leipzig: Philipp Reclam jun. 1984, 2. Aufl. 1986.

Altdeutsches Bilderbuch. Hans Weiditz und Sebastian Brant (= Denkmale der Volkskunst, Bd. 2). Berlin/Leipzig: Herbert Stubenrauch Verlagsbuchhandlung 1930.

Clemens Brentanos Alhambra. Eine Nachprüfung. Berlin: Die Runde 1935;
- Neuauflage: (= Castrum Peregrini, 61). Amsterdam: Castrum Peregrini Presse 1964.

Matthias Grünewald in seinen Werken. Ein physiognomischer Versuch (= Kunstbücher des Volkes, Bd. 15). Berlin: Rembrandt 1936;
- wieder in: Matthias Grünewald. Dresden: Verlag der Kunst 1983.

Hieronymus Bosch: Das Tausendjährige Reich. Grundzüge einer Auslegung. Coburg: Winkler 1947;
- Neuauflage: (= Castrum Peregrini, 86-88). Amsterdam: Castrum Peregrini Presse 1969;
- wieder in: Hieronymus Bosch, Dresden: Verlag der Kunst 1975;
- englische Ausgabe: The Millenium of Hieronymus Bosch. Outlines of a new interpretation. Übersetzt von Eithne Wilkins and Ernst Kaiser, London: Faber and Faber 1952;
- Raubdruck: Chicago: University of Chicago Press 1951;
- französische Ausgabe: Le Royaume Millenaire de Jèrôme Bosch. Übersetzt von Roger Lewinter, Paris: Dossiers des Lettres Nouvelles 1966, Neudruck: Paris: Editions Ivrea 1993;
- italienische Ausgabe: Il regno millenario di Hieronymus Bosch (= Bibiloteca della fenice), Parma: Ugo Guanda 1980, 2. Aufl. 1983.

Die Hochzeit zu Kana. Ein Dokument semitischer Gnosis bei Hieronymus Bosch (= Kunstwerk und Deutung, Bd. 6). Berlin: Gebr. Mann 1950.

Jörg Ratgeb, ein Maler und Märtyrer aus dem Bauernkrieg. Hg.: Gustel Fraenger u. Ingeborg Baier-Fraenger. Dresden: Verlag der Kunst 1972, weitere Aufl. 1980, 1981;
- rumänische Ausgabe: Jörg Ratgeb. Pictor si martir din timpul razboiului taranesc german. Übersetzt von Nicolae Reiter, Vorwort von Gheorghe Székely, Bucuresti: Meridiane 1979.

Hieronymus Bosch. Mit einem Beitrag von Patrik Reuterswärd, Hg.: Gustel Fraenger u. Ingeborg Baier-Fraenger. Dresden: Verlag der Kunst 1975, 11. Aufl. 1999;
- Lizenzausgabe Gütersloh: Prisma 1975;
- Lizenzausgabe Berlin: Rixdorfer Verlagsanstalt 1985, 2. Aufl. 1989;
- ungarische Ausgabe: Hieronymus Bosch. Übersetzt von Dávid Gábor Csabe, Béla Kerékzyártó, Andras Székely, Budapest: Corvina Kiadó 1982, 3. Aufl. 1989;
- englische Ausgabe: Hieronymus Bosch. Übersetzt von Helen Sebba, New York: G.P.Putnam's Sons 1983; New York: Dorset Press 1989; London: Bracken Books 1989; Amsterdam: G+B Arts International 1999;
- polnische Ausgabe: Heronim Bosch. Übersetzt von Barbara Ostrowska, Warszawa: Wydawnictwo Arkady 1987, 2. Aufl.1989.

Von Bosch bis Beckmann. Ausgewählte Schriften (= Fundus, 47/48). Mit einem Beitrag von Ingeborg Baier-Fraenger. Dresden: Verlag der Kunst 1977;
- Lizenzausgabe Köln: (= DuMont Taschenbücher, 161) Mit einem Beitrag von Ingeborg Weber-Kellermann. Köln: DuMont Buchverlag 1985;
- Neuauflage: Zeitzeichen - Streifzüge von Bosch bis Beckmann. Dresden: Verlag der Kunst 1996.

Matthias Grünewald. Mit Aufnahmen von Wolf Lücking, Hg.: Gustel Fraenger u. Ingeborg Baier-Fraenger. Dresden: Verlag der Kunst 1983, letzte Aufl. 1995; München: Beck 1983, Neuauflage 1988;
- englische Ausgabe: Matthias Grünewald. Amsterdam: G+B Arts International 1995 (3. Aufl.).

Wilhelm Fraenger und Wolfgang Frommel im Briefwechsel 1947-1963 (= Castrum Peregrini, 191-192). Im Anhang 18 Briefe Wilhelm Fraengers an Wolfgang Frommel, Percy Gothein und Benno Schwabe aus den Jahren 1933-1937. Amsterdam: Castrum Peregrini Presse 1990.

Wilhelm Fraengers komische Bibliothek. Hg.: Ingeborg Baier-Fraenger. Dresden: Verlag der Kunst 1992.

Formen des Komischen. Vorträge 1920-1921 (= Fundus, 136). Hg.: Michael Glasmeier. Dresden: Verlag der Kunst 1995. 

[ nach oben ]



[ weitere Werke ]                               [ weiter ]



 
   © Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e.V. Kontakt
Impressum